INVICTO MISSION VR6 Plus ERV vollzertifiziertes Sonderschutzfahrzeug mit Ansprengschutz

Leistung 404 kW / 550 PS | Drehmoment 800 Nm | 0-100 km/h 11.0 s | Vmax 210 km/h / 130 mph
Verbrauch* innerorts 22,7 l/100km | außerorts 17,4 l/100km | kombiniert 19,1 l/100km | CO2 Emissionen 445 g/km

Invicto Mission - Perfection in Protection

Der INVICTO MISSION ist für Einsätze und aber auch mehr gemacht. Besondere Zielgruppen stellen mitunter außergewöhnliche Anforderungen an Sonderschutzfahrzeuge. Mit dem MISSION hat Brabus Automotive ein Basisfahrzeug entwickelt, das den Besonderheiten anspruchsvoller Einsatzzwecke in jeder Hinsicht gerecht wird. Interieur- und Exterieur-Lösungen wie schutzwestenkompatible Integralsitze mit variabler Schaumgeometrie, “MOLLE”-System Türverkleidungen und Sitzrücken, ein Dachträgersystem, ein digitaler Rückspiegel, das Acetech-System mit zwei Touch-Bedienfeldern, eine Gegensprechanlage und 20“ Stollenreifen sind in erster Linie für Spezialeinheiten gemacht. Aber Selbstverständlich bietet der INVICTO MISSION nicht nur einen zuverlässigen Schutz auf Level VR6 Plus ERV, sondern erfüllt auch die höchsten Anforderungen hinsichtlich Alltagstauglichkeit, Komfort, Fahrdynamik, aktiver und passiver Sicherheit sowie Fertigungsqualität.


Invicto Shelter Cell. Full metal jacket.

Höchste technische Standards standen für Brabus Automotive bei der Entwicklung des Sonderschutzfahrzeugs INVICTO VR6 Plus ERV auf Basis der neuen Mercedes-Benz G-Klasse im Vordergrund. Das ballistische Gesamtkonzept wurde von Anfang an auf eine maximale Schutzwirkung ausgelegt, die dem Niveau einer OEM-Werkspanzerung entspricht. Anders als bei anderen nachträglich gepanzerten Fahrzeugen werden die Bauteile des Schutzsystems daher nicht einzeln in die Karosseriestruktur des Fahrzeugs eingeschweißt, vielmehr haben die Ingenieure von Brabus Automotive eine in sich geschlossene, selbsttragende und verschraubte Schutzzelle entwickelt, die sogenannte INVICTO Shelter Cell. Sie wird zerlegt in die Rohkarosserie eingesetzt und dann aufgestellt. Eine der konstruktiven Besonderheiten der Shelter Cell ist das Null-Fugen-Design, eine andere, dass es – analog zu einem ab Werk von OEM gepanzerten Fahrzeug – zu keinerlei Einstiegsverengung kommt. Die Montage der Panzerungsbauteile zur Shelter Cell erfolgt spaltenlos, unvermeidliche Nahtstellen, beispielsweise an den Türen, sind mit Materialüberlappung und sogenannten Labyrinthen ausgeführt. Innovativ ist auch der Aufbau des oberen Windschutzscheibenrahmens. 

Jede einzelne Materialpaarung und Schraubverbindung wurde aus mehreren Winkeln beschossen sowie mit Projektilgeschwindigkeiten, die weit über die Normgeschwindigkeit des abzusichernden Kalibers hinausgehen, ballistisch abgeprüft. Ferner wurden einzelne Baugruppen ebenfalls in Vorversuchen in einem sogenannten Sprengrahmen mehreren Sprengungen unterzogen. 

Power & Sound. Souveräne Spitzenleistung.

Das stärkste Performance-Kit für den G 500 ist der BRABUS PowerXtra B40S-550. Jedes Kit besteht aus zwei BRABUS-Spezialturboladern mit größerer Kompressoreinheit und modifizierten Kernbaugruppen mit verstärkten Axiallagern. Die Leistungssteigerung wird mit dem BRABUS PowerXtra-Steuermodul für das Motorsteuergerät abgeschlossen. 

Neben einem Anstieg des Spitzendrehmoments von 610 Nm auf 800 Nm springt die Nennleistung um 115 kW / 156 PS von 310 kW / 422 PS auf 404 kW / 550 PS. Das Plug-and-Play-Steuergerät ist an die Produktionselektronik angepasst. Die Höchstgeschwindigkeit des INVICTO Mission ist generell auf 210 km/h begrenzt.

Räder & Fahrwerk. Heavy duty.

Zwar ist das Mehrgewicht des Gesamtfahrzeugs durch die Panzerung mit rund 1.000 Kilogramm vergleichsweise gering, dennoch muss die Tragfähigkeit des Fahrwerks modifiziert werden, um den hohen Anforderungen von Brabus Automotive bezüglich Fahrdynamik und Lebensdauer gerecht zu werden. Die notwendigen Anpassungen umfassen die gesamte Vorder- und Hinterachskonstruktion des Fahrzeugs. Beispielsweise wurde die komplette Radaufhängung durch eine eigene Neuentwicklung ersetzt, rahmenseitig erhöhen Verstärkungen im Bereich der Längsträger und der Federdome die Festigkeit der originalen Fahrzeugstruktur. Die obligatorische Verifikation der Neukonstruktion beinhaltete Simulationen mittels FEM (Finite-Elemente-Methode), Bauteilanalysen, stationäre Dauerläufe sowie Fahrerprobungen. Durch diesen bei Brabus Automotive etablierten Prozess konnte die extreme Lebensdaueranforderung entsprechend der OEM-Vorgaben auch bei stärkster Materialbelastung abgesichert werden. 

Um ein hohes Maß an Fahrdynamik zu gewährleisten, rüstet Brabus Automotive das Fahrwerk mit verstärkten Federn, Stabilisatoren und Stoßdämpfern aus. Die Stoßdämpfer des aktiven Fahrwerks haben nun einen Rohrdurchmesser von 60 statt vorher 50 mm. Ein modifiziertes Bremssystem mit 402-mm-Scheiben und Sechskolben-Bremssätteln vorne und 380-mm-Scheiben und Vierkolbensätteln hinten sorgt für eine adäquate Verzögerung auch bei maximaler Zuladung. INVICTO Räder mit höherer Traglast und einem speziellen, von Brabus Automotive entwickelten Notlaufsystem runden die fahrwerkseitigen Anpassungen des Fahrzeugs ab.

Interieur. Maximum usability & Individualisation.

Mit dem MISSION hat Brabus Automotive ein Basisfahrzeug entwickelt, das den Besonderheiten anspruchsvoller Einsatzzwecke in jeder Hinsicht gerecht wird. Interieur- und Exterieur-Lösungen wie schutzwestenkompatible Integralsitze mit variabler Schaumgeometrie, “MOLLE”-System Türverkleidungen und Sitzrücken, ein Dachträgersystem, ein digitaler Rückspiegel, das Acetech-System mit zwei Touch-Bedienfeldern, eine Gegensprechanlage und 20“ Stollenreifen sind in erster Linie für Spezialeinheiten gemacht. 

Das Fahrzeug wird mit vier einzelnen Integralsitzen, sowie einem Fünf-Punkt-Sicherheitsgurtsystem ausgestattet. Durch besondere herausnehmbare Schaumstoffelemente auf der Rückseite des Sitzes wird flexible Kompatibilität mit Schutzwesten gewährleistet. Die Sitze sind mit abriebfestem Cordura-Stoff bezogen. Aufgrund der veränderten Befestigungspunkte im Fahrzeug bieten die Rücksitze viel mehr Beinfreiheit als die Serienplätze. 

Ausstattungshighlights

Panzerung

INVICTO Shelter Cell, bestehend aus:
Warmgeformte Panzerstahlplatten
Kugelsichere Versorgungskanäle von innen nach außen
3D gedruckte Schutzelemente
Maximale Sicherheit auf VR6 Plus ERV Niveau
Ballistische Prüfung jeder einzelnen Materialpaarung und Schraubverbindung
Einzelne Baugruppen mit Ansprengschutz ERV (Explosion Resistant Vehicle)
Extreme Lebensdaueranforderung bei stärkster Materialbelastung abgesichert

Individualisierung

Schutzwestenkompatible Integralsitze mit variabler Schaumgeometrie
“MOLLE”-System Türverkleidungen und Sitzrücken
Dachträgersystem
Digitaler Rückspiegel
Acetech-System mit zwei Touch-Bedienfeldern
Gegensprechanlage
Blitz- und Signalanlage
zusätzliche Dachleuchten
Feuerlöschsystem
IR-Paket mit Nachtsichtgerät
Frischluft System mit ABC-Filter
Notausstiegsluke am Dach

Räder & Fahrwerk

20“ Stollenreifen
Stoßdämpfer mit erhöhtem Rohrdurchmesser (60mm)
Modifiziertes Bremssystem
Vorne: Sechskolben Bremssättel mit 402mm Scheiben
Hinten: Vierkolben Bremssättel mit 380mm Scheiben
Invicto Räder mit höherer Traglast
Brabus automotive Notlaufsystem

Leistungssteigerung

Auspuffanlagen
BRABUS Klappen-Sportauspuffanlage
PowerXtra (Leistungssteigerung)
BRABUS Leistungskit PowerXtra B 40S – 550

Leistung: 404 kW ( 500 PS ) - Serie: 310 kW (422 PS)

Drehmoment: 800 Nm - Serie 610 Nm
BRABUS BoostXtra – Blow Off Ventil Adapter 

Leistung & Verbrauch

Technische Daten

Hubraum3.982 cm3
Leistung404 kW / 550 PS
Drehmoment800 Nm
0-100 km/h11.0 s
0-60 mph11.0 s
Vmax210 km/h / 130 mph

Verbrauch

innerorts22,7 l/100km
außerorts17,4 l/100km
kombiniert19,1 l/100km
CO2 Emissionen445 g/km

Hinweise

* Alle angegebenen Fahrleistungen sind Näherungswerte. Sie sind abhängig von fahrzeugspezifischen Details wie Fahrzeugtyp, Ausstattung, Leergewicht, Hinterachsübersetzung, Rad-Reifenkombination, Getriebeausführung und aerodynamischer Ausrüstung des einzelnen Fahrzeugs. Angaben über Leistungssteigerungen und/oder Leistungskits verstehen sich als Durchschnittswerte. Prüfbedingte Abweichungen von +/- 5% sind möglich. Angaben über die Gesamtleistung durch Leistungssteigerung und/oder Leistungskits veränderter Werksmotoren basieren auf den Herstellerangaben im Fahrzeugbrief, die ihrerseits +/- 5% abweichen können. Für darüber hinausgehenden Minderleistungen von Werksmotoren übernimmt BRABUS keine Gewähr. Technische Änderungen vorbehalten. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (Richtlinie 80/1268/EWG in der gegenwärtig geltenden Fassung) ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen.

** Preisangabe gültig ab Werk Bottrop.
*** Das Drehmoment wurde elektronisch reguliert.

Energieeffizienz & Verbrauch

Verbrauch*
innerorts 22,7 l/100km
außerorts 17,4 l/100km
kombiniert 19,1 l/100km
CO2 Emissionen 445 g/km

CO2-Effizienz*

A+ABCDEFGG

* Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.